Bildungsregion Enzkreis

Ein dreijähriges Pilotprojekt des Enzkreises („Lokale Bildungspartnerschaften“) mit den Gemeinden Heimsheim, Keltern und Neulingen floss nahtlos in das Impulsprogramm Bildungsregion Enzkreis ein. Weitere Gemeinden (Ispringen, Neuhausen/ Tiefenbronn und Wiernsheim) wurden inzwischen in das Programm aufgenommen.

Ziel der Bildungsregion ist es, die Vernetzung von Schule mit anderen Bildungsträgern und Institutionen wie Betrieben, Kirchen, Vereinen und ehrenamtlichen Projekten zu fördern und zu stärken und die Schule zum Gemeinwesen hin zu öffnen. Ein enger Bezug zum Ort, zu Kindern und Jugendlichen der Gemeinde, die eine andere Schule besuchen, und zu den regionalen Einrichtungen wird durch Kooperationen hergestellt und/oder gefestigt. So entstehen Verbundenheit und Identifikation mit der Wohnortgemeinde. Seit 2013 wurde das Projekt verstetigt und hat sich zu einem auf Dauer eingerichtetem Netzwerk entwickelt.

Folgende Gemeinden sind mittlerweile dabei:

  • Heimsheim
  • Ispringen
  • Keltern
  • Neulingen
  • Neuhausen
  • Tiefenbronn
  • Wiernsheim