Jugendsozialarbeit

In §13 SGB VIII wird der Fokus auf junge Menschen gelegt, die „zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind. [Ihnen] sollen im Rahmen der Jugendhilfe sozialpädagogische Hilfen angeboten werden, die ihre schulische und berufliche Ausbildung, Eingliederung in die Arbeitswelt und ihre soziale Integration fördern.“ (§13 SGB VIII).

Es geht also darum, junge Menschen, die Unterstützung benötigen, dort abzuholen, wo sie gerade sind und sie zu fördern und stärken.

Im Enzkreis gibt es auf dieser Gesetzesgrundlage neben der Schulsozialarbeit an Grund- und weiterführenden Schulen auch die Jugendsozialarbeiter in der Bildungsregion (siehe Bildungsregion Enzkreis) und die der Mobilen Jugendarbeit Mühlacker.

Die Angebote der Mobilen Jugendarbeit Mühlacker richten sich insbesondere an Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren. Um dabei möglichst alle erreichen zu können, ist neben einer niederschwelligen Anlaufstelle die aufsuchende Arbeit von zentraler Bedeutung. Außer der Einzelfallarbeit werden regelmäßig gemeinsam mit den Jugendlichen Projekte entwickelt und durchgeführt. Das Angebot ist kostenfrei.

Mobile Jugendarbeit Mühlacker